Newsletter September 2018

Wir möchten Euch daran erinnern, dass Ihr die Anträge für Förderung von Investitionen nach den Zuschusstiteln 5.a) und 5.b) bis zum 15.11.2018 stellen müsst. Die Zuschussrichtlinien und Antragsformulare findet Ihr zum Download unter www.kjr-wuerzburg.de/infos/zuschuesse/.

Also nicht vergessen und den Zuschussantrag „Investitionen“ ausfüllen!

In Zusammenarbeit mit dem Inklusionsprojekt der Lebenshilfe e.V. und der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit Würzburg bieten wir allen Verantwortlichen in der Jugendarbeit eine interessante Fortbildungsmöglichkeit am 20.10.2018 zur Verlängerung der JuLeiCa an. Das Seminar ist für alle Interessierten aus der Jugendarbeit, die als Gruppenleiter/innen noch mehr Wissen sammeln möchten. Unsere Themen sind Inklusion und Spiele und Methoden für Zeltlager und Gruppenstunden.

Teilnahmebeitrag 10 € inkl. Essen, Getränke, Schreibzeug (DINA5 Block und Kulli).

Anmeldeschluss ist der 01.10.2018.

Am Dienstag, 18.09.18 findet in der Geschäftsstelle des KJR von 18:30 – ca. 20:30 Uhr ein Zuschussseminar statt. Wir besprechen die aktuellen Zuschussrichtlinien, das Antragsverfahren und beantworten eure Fragen. Das Zuschussseminar ist kostenlos.

Bitte meldet euch bei Interesse bis zum 13.09.2018 über info(at)kjr-wuerzburg.de an.

Eine Kooperationsveranstaltung der Gemeindejugendarbeit Hettstadt, dem Kreisjugendring Würzburg sowie Christoph Kirchner Film & Media im Rahmen vom Kulturherbst 2018.

Animieren und Spaß haben!

Das Animationsfilmlabor vermittelt Grundlagen von Stop-Trick-Animation und legt viel Wert auf das praktische Experimentieren. Nach einer kurzen Einführung überlegen wir uns gemeinsam eine kleine Geschichte zum Thema "Heimat", die wir mit Papier, Modellierknete oder r ealen Objekten umsetzen. Zum Ende des Workshops werden die Filme zudem geschnitten und vertont. Die filmischen Ergebnisse gibt‘s nach Abschluss des Workshops als Download-link per E-Mail. Eigene Kameras / Fotoapparate müssen nicht mitgebracht werden.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich an die Gemeinde Hettstadt zu Händen von Sophia Amrehn (Pfarrheim - Neuer Weg 10, 97265 Hettstadt).

Den Flyer inkl. Anmeldeformular findet hier.

Eine Kooperationsveranstaltung vom Bezirksjugendring Unterfranken, PIA-Partizipation, Inklusion und interkulturelle Arbeit (SJR Aschaffenburg), Evangelische Landjugend Unterfranken, Paritätischer Wohlfahrtsverband Unterfranken im Rahmen des Aktionsprogramms „Flüchtlinge werden Freunde“ des  Bayerischen Jugendrings.

Aufbau eines Netzwerks für Jugendarbeit mit Geflüchteten in Unterfranken

Aktiv für Jugendliche mit Fluchterfahrung?! Mit Sicherheit habt auch ihr eure Erfahrungen gemacht, habt euch engagiert, geflüchtete Jugendliche eingeladen, beraten, eingebunden, etwas gemeinsam mit ihnen gemacht. Vielleicht sind sie ein fester Bestandteil eurer Arbeit geworden? Vielleicht wollt ihr diesen sogar noch weiter ausbauen oder schlicht etablieren?

WIR machen Heimat!
Fachkräfte der Jugendarbeit, ehrenamtliche Helferkreise, Betreuer*innen von Wohngruppen, Lehrer*innen, Erzieher*innen, Beratungsstellen; Mitarbeiter*innen von Vereinen, aktiven Organisationen oder Gemeinschaftsunterkünften … zusammen wollen wir geflüchteten Jugendlichen Heimat geben und Perspektiven schaffen – doch arbeiten wir schon zusammen?

Fachtagung
Am 13.10.18 wollen wir die Menschen zusammenbringen, die in Unterfranken aktiv mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen bzw. ihren Familien arbeiten: in der Bildungsarbeit, in der Jugendhilfe, der Jugendarbeit, als Ehrenamtliche oder Fachkräfte.

Ziel ist es, uns gegenseitig kennen- und nutzen zu lernen, damit wir aktuelle Herausforderungen zusammen angehen, Synergien entdecken und nutzen können.

Nachhaltige Jugendarbeit braucht ein Netzwerk!
Lasst uns bestehende Kontakte und Netzwerke in Unterfranken zusammenbringen und ein Netzwerk zum Austausch, zur Weiterbildung, zum Aufbau und zur Pflege von Kontakten schaffen!

Denn gemeinsam geht es leichter! – wir freuen uns auf euch!

Den Flyer findet ihr hier.Anmeldeschluss ist der 14.09.2018.

Anmeldung und weiter Infos unter: http://www.jugend-unterfranken.de/fachtagung-wir-machen-heimat/

Der Bayerische Jugendring (BJR) setzt sich verstärkt mit dem Thema "Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit" auseinander, d.h. mit der Lebenssituation von jungen Menschen mit Behinderung und jungen Menschen, die von Behinderung bedroht sind. Mit dem von der Aktion Mensch geförderten Projekt „SelbstVerständlich Inklusion“ soll die Teilhabe von jungen Menschen mit Behinderung in der Jugendarbeit selbstverständlicher werden. Ziel ist es die Strukturen der Jugendarbeit zu öffnen, Begegnungen von Jugendlichen mit und ohne Behinderung zu schaffen und Angebote für alle zugänglich zu machen.

Im Zeitraum von Sommer 2017 bis Herbst 2019 können sich hierzu alle Akteure aus der Kinder-, Jugend- und Behindertenarbeit am Projekt beteiligen und Unterstützung in der inklusiven Durchführung erfahren.

Inhalte und Ziele: Begegnungen: Events und Veranstaltungen, Fürs Thema Inklusion sensibilisieren, Lokale Netzwerke, Öffnung der Jugendverbände, Förderung der Selbstorganisation und Evaluation / Wissenschaftliche Begleitung / Wissensvermittlung

 

Ansprechpartnerin beim BJR: Frau Friederike von Voigts-Rhetz,

 Tel.: 089/514 58 97, E-Mail: vonvoigts-rhetz.friederike(at)bjr.de

Weitere Infos findet ihr unter: https://www.bjr.de/themen/inklusion/selbstverstaendlich-inklusion.html